Die Geschichte des PSV

Am 13.01.1988 ist der PSV Stukenbrock-Senne von 28 Gründungsmitgliedern in der Polizeischule aus der Taufe gehoben worden.

Im Vordergrund stand, dass sich durch die Gründung des Vereins die polizeiliche Ausbildungsstätte der Bevölkerung öffnet und der PSV durch ein breitensportlich orientiertes  Angebot als sportliches Bindeglied zwischen den Bürgern der Stadt SHS und der umliegenden Gemeinden zur Polizei fungieren sollte.

Der Gründungsgedanke, das kann man aus heutiger Sicht überzeugend darlegen, ist ein absoluter Volltreffer geworden. Schon nach 6-jährigem Bestehen konnte der Verein durch rasantes Wachstum auf 1000 Mitglieder zurückblicken. Diese Mitgliederzahl hat sich bis heute gehalten, wobei die Teilnehmer aus unseren zahlreichen Kursen noch nicht eingerechnet sind.

Damit ist der PSV einer der mitgliederstärksten Vereine in Schloß Holte-Stukenbrock, in dem in fünf Abteilungen Breiten- und Wettkampfsport angeboten wird.

Der Startschuss fiel mit der Gründung der Abteilung Radsport, die sich bald großer Beliebtheit erfreute. Heute ziehen die von der Abteilung regelmäßig angebotenen Radtouristikveranstaltungen und die sogenannte „Fischbrötchentour“ Teilnehmer aus der ganzen Region an und auch die RTF-Gruppe des PSV hat sich überregional einen Namen gemacht.

Mit der Gründung der Abteilung Sportschützen reagierte der PSV auf die bestehende Nachfrage und schloss eine weitere Lücke im Sportangebot der Stadt. Neben den bewährten Wettkampfdisziplinen im Schießen runden die Bogenschützen das sportliche Angebot ab.

Die weitaus größte Abteilung im PSV ist die Breitensportabteilung. Die hier tätigen  Übungsleiterinnen und Übungsleiter stehen einerseits für ein breit gefächertes Angebot an Gymnastik- und Fitnessgruppen für alle Altersklassen und decken andererseits mit Schwimmen, Sport für Ältere, Abenteuersport für Kinder, Eltern- Kindturnen, Badminton, Volleyball für Frauen sowie durch ein interessantes Kursangebot die breitensportliche Palette ab. Besondere Erwähnung verdient dabei das Koronarsportangebot, wo seit mehr als 2 Jahrzehnten ein Präventivtraining für Herzkranke angeboten wird.

Auch der Kampfsport erhielt mit Einrichtung der Budo-Abteilung ein Zuhause auf der Senne.
Die Bereiche Karate und Judo haben sich mittlerweile seit Jahren erfolgreich etabliert, wobei beide Fachsportarten für Erwachsene und Kinder/Jugendliche angeboten werden.

Mit dem 1989 vollzogenen Zusammenschluss zwischen dem PSV und dem  SSV Stukenbrock-Senne, kam es zur Gründung der Fußballabteilung und damit zur fünften Fachabteilung im PSV.   Heute spielen auf der “Senne Alm” zwei Herren-Mannschaften sowie eine Alte-Herren und eine Hobbymannschaft. Sehr erfreulich für die weitere Entwicklung der Abteilung auch die Tatsache, dass der Nachwuchs mit  vier Kinder/Jugendteams stark vertreten ist.

Somit präsentiert sich der PSV als gut aufgestellter Verein, der ein zeitgemäßes und interessantes  Sportangebot vorhält und für zukünftige Herausforderungen gewappnet ist.